Steuerrecht

Finanzgerichts-Akte

Schwarzarbeit ist regelmässig auch auf die Umgehung von Steuern gerichtet und hat somit stets einen steuerlichen Bezug. Wer zum Beispiel einen Scheinselbständigen beschäftigt, wird von diesem in der Regel Rechnungene rhalten und verbuchen und dabei die darin ausgewiesene Umsatzsteuer (zu UNrecht) als Vorsteuer abziehen. Lohnsteuer hingegen wird umgangen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen