Steuerrecht

Wer schwarz arbeitet und arbeiten lässt, zielt in der Regel darauf ab, neben Sozialversicherungsbeiträgen auch Steuern zu umgehen. Regelmässig kommt es zur Hinterziehung von Lohnsteuer, die auf die Schwarzlöhne zu entrichten ist.

In anderen Fällen kaufen Unternehmer Scheinrechnungen ein, um Schwarzlohnzahlungen abzudecken. Auch solche Abdeckrechnungen führen regelmässig zu Umsatzsteuerhinterziehungen.

Im Falle von Scheinselbständigkeit erteilen die vermeintlich Selbständigen zudem umsatzsteuerliche Rechnungen, aus denen der Rechnungsempfänger dann noch die darin ausgewiesene Umsatzsteuer als unrechtmässig Vorsteuer zieht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen